Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

FreiwilligenPass des Landes Brandenburg

Hände; Foto: picturealliance

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Landesregierung hat einen Freiwilligenpass eingeführt, um bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement würdigen zu können.

Mit dem eingeführten Brandenburger FreiwilligenPass können Sie sich Ihr ehrenamtliches Engagement bescheinigen lassen. Der Pass belegt und würdigt somit Ihr ehrenamtliches Engagement und gibt Auskunft, welche Erfahrungen durch bestimmte Tätigkeiten erworben und welche Verantwortung übernommen wurde. Dieser Nachweis kann für den Berufseinstieg, das berufliche Fortkommen oder den Wiedereinstieg in das Berufsleben von Nutzen sein.

Der Brandenburger FreiwilligenPass besteht aus zwei Komponenten:

  • einem Nachweis für freiwilliges bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement sowie
  • einer Dokumentation der Teilnahme an besonderen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen.

Sie können den Pass beantragen, wenn Sie älter als 14 Jahre sind und sich mindestens 80 Stunden regelmäßig innerhalb eines Jahres oder zeitlich befristet in einem oder mehreren Projekten ehrenamtlich in Brandenburg engagiert haben. Der Brandenburger Freiwilligen-Pass wird kostenlos ausgegeben und steht allen in Brandenburg ehrenamtlich Tätigen zur Verfügung.

Der FreiwilligenPass wird von der Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement in der Staatskanzlei ausgestellt und kann dort mit dem entsprechenden Formular beantragt werden.

Weitere Informationen

  • Telefonhotline der Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement zum FreiwilligenPass 0331 866-1100
  • Kontakt: E-Mail