Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

BRANDENBURG-TAG

Vier erwartungsfrohe Gesichter

Das große Waldxylofon verzaubert durch märchenhafte Klänge – Mitspielen erwünscht!

Wenn Wolfgang Georgsdorf auf dem BRANDENBURG-TAG sein Waldxylofon zum Klingen bringt, braucht er kräftige Arme und flinke Beine. Denn sein Musikinstrument ist ca. 17 Meter lang und besteht aus über 60 liegenden, schwingend gelagerten Baumstämmen, die mit Hämmern zum Klingen gebracht werden müssen. Mindestens drei Holzarten sind in dem großen Waldxylofon verbaut, um die verschiedenen Tonhöhen und Klänge zu erzeugen. Ca. 12 Meter misst der längste Stamm für den tiefsten Ton, ca. 12 Zentimeter der Kürzeste für den höchsten Ton.

Wolfgang Georgsdorf stammt aus Österreich und ist Medienkünstler, Autor und Musiker. In seiner Arbeit nimmt das Langzeitprojekt Waldxylofon einen besonderen Rang ein. Gebaut wurde die besonders stattliche Ausführung, die zum BRANDENBURG-TAG zu erleben sein wird, in Zusammenarbeit mit der Oberförsterei Hammer und deren kultur- und kunstsinnigem Leiter Tim Ness.

Auf dem BRANDENBURG-TAG wird Wolfgang Georgsdorf am Samstag und am Sonntag mit sechs Percussionisten Improvisationen spielen, die auf eigens von ihm für das Waldxylofon geschaffenen Kompositionen beruhen. Georgsdorf: „Der Wald klingt und tönt tausendfach und in allen nur vorstellbaren Varianten. Jeder Baum ist ein potenzielles Instrument, das zu erklingen beginnt, sobald die Blätter rascheln, der Stamm im Wiegen knarzt, der Specht auf ihm „spielt“, oder der Wind durch seine Krone singt“.

Den Besucher erwarten märchenhaft oder exotisch anmutende warme Holzklänge, die abwechselnd an javanische Gamelan-Orchester, an afrikanische Buschtrommeln, an Arbeitstöne des Holzfällers und dann wieder an die Musik klassischer Xylofone erinnern.

Das Waldxylofon versteht sich nicht zuletzt als interaktive Klangskulptur: Neben den Darbietungen durch Georgsdorf und mitwirkende Musiker werden die Besucher reichlich Gelegenheit haben, mit den zahlreich vorhandenen Haselnusshämmern auf dem Waldxylofon zu spielen. Alle Gäste des BRANDENBURG-TAGes sind eingeladen, die Hölzer zum Klingen zu bringen und selbst in eine „Sinfonie des Waldes“ mit einzustimmen.

 

Veranstalter

Stadt Königs Wusterhausen
Der Bürgermeister
Projektteam BRANDENBURG-TAG
Claudia Baronick
Schlossstraße 3
15711 Königs Wusterhausen
Telefon 0 33 75 · 27 33 62
Telefax 0 33 75 · 27 31 33
E-Mail an Claudia Baronick
Internet: www.koenigs-wusterhausen.de

Staatskanzlei des Landes Brandenburg,
Ref. 34 - Protokoll, Veranstaltungen
Udo Koch
Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Telefon: 03 31/866 13 38
Telefax: 03 31/866 14 55
E-Mail: udo.koch@stk.brandenburg.de
Internet: www.brandenburg.de

Eventorganisation

COMPACT TEAM
event-marketing-concept-gmbh
Verena Schulz
Saarbrücker Straße 20/21, 10405 Berlin

Telefon: 030/44 38 00 51
Telefax: 030/44 38 00 59
E-Mail an Verena Schulz
Internet: www.compact-team.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

BELLOT Agentur für Kommunikation und Gestaltung GmbH
Christine Bellot
Boyenstraße 42, 10115 Berlin

Telefon: 030/20 24 90 0
Telefax: 030/20 24 90 19
E-Mail an Ch. Bellot
Internet: www.bellot.de